XOPQBNMKK

*Bino* Bingo von den bunten Wölfen 14.09.2002


Bino ist ein sehr verspielter, anhänglicher und verschmuster Sheltie und unser Sorgenkind. Fremden gegenüber ist er eher reserviert, aber nicht ängstlich. Er sucht sich seine Freunde halt genau aus. Bei den Ausstellungen zeigte er sich, im Gegenteil zum Agility, ruhig und gelassen. Beim Sport lebte er sein Temperament voll aus. Er lies sich leicht im Parcours führen und seine schnelle Auffassungsgabe verwunderte mich immer wieder. Er liebt es aber genauso mit mir auf dem Sofa zu liegen und zu schmusen.

Nicht nur im Agility war Bino erfolgreich, sondern auch auf Ausstellungen konnte er seine V1 sammeln und war sogar Bundessieger. Leider ist es nie zu einem Deckakt gekommen, denn Ende August 2007 hatte Bino einen Unfall und musste an der Bandscheibe operiert werden. Die Operation verlief leider nicht reibungslos und somit war Bino nach der OP in der Hinterhand komplett gelähmt. Ein absoluter Schock für uns, zumal 12 Tage vorher mein Xomo verstorben war. Ich habe alles möglich getan, obwohl ein Arzt nur 10 % Heilungschancen gegeben hat, habe ich für meinen Bino gekämpft und die Hoffnung nie aufgegeben, dass er je wieder laufen kann. Durch Massagen, Krankengymnastik, Akupunktur und Unterwasserlaufband haben wir uns das erste Jahr über Wasser gehalten und sichtliche Fortschritte gemacht. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Weiland, unserer Therapeutin, die uns so toll betreut hat. Im Oktober 2008 habe ich die Therapeutin gewechselt, weil Bino keine Fortschritte mehr machte und mir der Tipp gegeben wurde, es einmal mit Reizstrom zu probieren. Und siehe da, die Behandlung mit Akupunktur und Reizstrom im Wechsel löste tatsächlich wieder kleine Fortschritte aus. Vielen Dank auch an dieser Stelle an unsere Tierärztin Irina, der wir blind vertrauen. Unsere Hunde lieben sie! Außerdem haben wir durch sie eine tolle Tierärztin für unsere Shelties gefunden. Danke! Vielen Dank auch an Ernst und Kordula Schauwecker, die immer ein offenes Wort und Ohr für uns haben.